Die Kugeli von die Lindor

Ich hatte hier ja bereits leise anklingen, dass ich IMMER Lindorkugeln im Auto mitführe. Was wiederum Anna zu diesem Posting inspiriert hat, was wiederum mich zu einem Kommentar inspirierte, was widerum Anna inspiriert kommentierte, worauf ich inspiriert diesen Post verfasste.

Jaha, mein Lindor-Auto und ich sind weitherum bekannt! Man darf 3x raten, was ich als Wichtelgeschenk von einer Wildfremden bekommen habe: „du bist doch die mit den Lindor…?“- „genau, gib her!“ , so einfach macht man mich glücklich! Meine Arbeitskolleginnen scharen sich nach den Meetings in langen Schlangen um mein Auto, wissend dass, sobald ich die magische Tür öffne, Massen an Kugeli rausrollen. Das sind sooo viele, dass einige nur mit Schwimmweste anstehen, die Gefahr, in den Massen unterzugehen ist nicht zu ignorieren!

Und weil frau, und manchmal auch man, nach so einem Meeting meistens das Bedürfnis hat, entweder wütend Kissen zu zerfetzen oder niederen Wesen, die wieder am Spesenreglement gedreht haben, an die Gurgel zu gehen, dies aber nicht gesellschaftsfähig ist, treffen wir uns bei meinem Auto. Und dann gehen meine Mitmenschen mit einem Lächeln im Gesicht nach Hause. Man munkelt, dass es sogar in der Chefetage als Auto der Glückseligkeit bekannt ist und Fremde hinterlassen mir Liebesbriefe auf der Windschutzscheibe. 

Ich bekomme auch niemals Parkbussen, weil ich den netten Politessen immer ein Lindorkügelchen anbiete. Und auf meinen Radar-Fotos (max. 4km/h zu schnell, ich schwör, ich brauche mein Auto ja zum Arbeiten), bin ich immer selig lächelnd mit Lindor in der Hand abgebildet. Immer die roten, manchmal die blauen.  Niemalsnienicht die weissen und auch neverever die mit Caramel…wäk.

Lindor for Weltfrieden, sozusagen.